Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Dr. Stefanie Reichert mit dem Rudolf-Chaudoire-Preis 2017 ausgezeichnet

Für ihre ausgezeichnete Forschung im Bereich der experimentellen Elementarteilchenphysik erhält Dr. Stefanie Reichert aus der Gruppe von Dr. Joahnnes Albrecht vom Lehrstuhl E5 den Rudolf-Chaudoire-Preis 2017.

Dr. Reicherts Forschung ist am LHCb Experiment am CERN in Genf angesiedelt, wo sie Präzisionstests des Standardmodells im Bereich der Lepton-Flavour-Physik durchführt.

Die Auszeichnung wird jedes Jahr von der Rudolf-Chaudoire-Stiftung an herausragende Nachwuchswissenschaftler vergeben und soll einen Forschungsaufenthalt im Ausland fördern, welcher Dr. Reichert für vier Monate ans CERN nach Genf führt.