Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Bereichsnavigation

Hauptinhalt

Prof. Manfred Bayer in die russische Akademie der Wissenschaften aufgenommen

Die russische Akademie der Wissenschaften hat Prof. Manfred Bayer als auswärtiges Mitglied neu aufgenommen. Manfred Bayer ist Sprecher des deutsch-russischen Sonderforschungsbereichs TRR 160 Kohärente Manipulation wechselwirkender Spinanregungen in maßgeschneiderten Halbleitern.

kyrillisch

Insgesamt wurden in der ersten Sitzung seit 2011 63 neue auswärtige Mitglieder gewählt, so dass die Akademie jetzt 475 auswärtige und insgesamt etwa 2500 Mitglieder hat. Die russische Akademie wurde 1724 von Zar Peter dem Großen gegründet, der dabei von Gottfried Wilhelm Leibniz beraten wurde. Berühmte Mitglieder der Anfangszeit waren die Mathematiker Leonhard Euler und Daniel und Nikolaus Bernoulli. Zusammen mit Manfred Bayer (Experimentelle Physik II) wurde eine Reihe von Nobelpreisträgern aufgenommen, nämlich Serge Haroche und Martinus Veltman (Physik), Roger D. Kornberg, Jean-Pierre Sauvage and Dan Shechtman (Chemie), Kenneth J. Arrow (Wirtschaft) und Henry Kissinger (Frieden).

Weitere Informationen: TRR 160 Kohärente Manipulation wechselwirkender Spinanregungen in maßgeschneiderten Halbleitern