Zum Inhalt
Kevin Sedlaczek

Master of Science / CERN

Das CERN bietet jedes Jahr im Rahmen des summer-student project Studierenden aus der ganzen Welt die Möglichkeit an einem Projekt vor Ort mitzuarbeiten - inklusive Bezahlung. 2017 durfte ich in diesem Rahmen 13 Wochen unmittelbar an einem Forschungsprojekt mitarbeiten. Diese beschäftigen sich inhaltlich mit verschiedensten Aspekten aktueller Teilchenphysik. Ich durfte z.B. Studien für die Planung eines zukünftigen Experiments namens SHiP durchführen, die sich mit dem erwarteten Myonenfluss an Teilen des Detektors beschäftigten. Dazu habe ich mit den Forschern vor Ort Simulationen generiert und an der Schnittstelle von Detektordesign und Teilchenphysik gearbeitet. dabei waren sowohl Teile des Codes, als auch die Ergebnisse Teil späterer Studien. Das Projekt wird von 8 Wochen Vorlesungsprogramm und Kursen verschiedenster Experten (sogar dem ein oder anderen Nobelpreisträger) aus dem Feld begleitet. Besonders für Teilchenphysik-Interessierte bietet das inhaltlich äußerst spannende Einblicke. Aber vorallem auch darüber hinaus ist die Umgebung vor Ort eine ganz Besondere. Selten hat man die Möglichkeit innerhalb einer so internationalen Gruppe junger Menschen so viel zu erleben und einzigartige Kontakte zu knüpfen - und das in direkter Nachbarschaft zum Genfer See und den Schweizer Berglandschaften.

Kevin Sedlaszek / CERN © Kevin Sedlaczek​/​TU Dortmund
Kevin Sedlaszek / CERN © Kevin Sedlaszek​/​TU Dortmund

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Interaktive Karte

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan

Campuswetter

Wetter-Informationen
Zur Wetterprognose