Zum Inhalt

Leben und Strahlung: Fluch oder Segen?

Beginn: Ende: Veranstaltungsort: Hör­saal­ge­bäu­de II, Hörsaal 1 und 2
Veran­stal­tungs­art:
  • Brötchen-und-Borussia
Portrait von Armin Lühr © Armin Lühr​/​TU Dortmund

Vortrag in der Reihe "Brötchen und Borussia" von Prof. Dr. Armin Lühr (TU Dort­mund)

Strahlung ist seit jeher faszinierend. Bereits der allererste Nobelpreis der Physik wurde für die Entdeckung der damals noch rätselhaften X-Strahlung an Röntgen verliehen. Und schon kurz darauf folgten Nobelpreise z.B. für Becquerel und Curie zur Radioaktivität.

Doch woher kommt so viel Interesse für Strahlung? Strahlung ist doch eigentlich schlecht für Mensch und Natur - oder? Eins ist klar; ohne Strahlung würden wir absolut im Dunkeln tappen. Das wäre allerdings nicht das Hauptproblem, denn ohne Strahlung gäbe es uns überhaupt gar nicht.

Die Wahrheit ist, dass wir alle ständig verschiedenen Arten von Strahlung ausgesetzt sind, welche aus der natürlichen Umgebung, technischen Geräten oder medizinischen Behandlungen hervorgeht. Es gilt also zu verstehen, wie unterschiedliche Strahlungsarten auf Menschen und insbesondere auf das Erbgut in unseren Zellen – die DNA – wirkt, um diese Wirkung verantwortungsvoll und zum Nutzen der Menschheit einzusetzen. In der Medizin erlaubt z.B. Röntgenstrahlung in kleinen Dosen millimetergenaue Einblicke in die innere Anatomie, die Gabe von Radiopharmaka das Auffinden von Tumorherden in Patienten und Ionenstrahlen mit halber Lichtgeschwindigkeit die hochpräzise Bekämpfung von Krebs.

Ist also doch alles halb so schlimm? Dann sollten wir noch mal über den nächsten Interkontinentalflug reden.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Interaktive Karte

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan