Zum Inhalt
Master­studien­gang Medizinphysik

Hinweise zum Ablauf der Masterarbeit

  • Die "Forschungsphase" des Masterstudiums Medizinphysik (im All­ge­mei­nen auch "Masterarbeit" genannt) dauert ins­ge­samt ein Jahr und gliedert sich administrativ in zwei Teile.
  • Die Einarbeitungsphase besteht aus dem Modul "Methodenkenntnis und Projektplanung". Es dient der Einarbeitung in das Fach­ge­biet der Masterarbeit, erstreckt sich über sechs Monate und schließt mit der Einreichung eines Themenvorschlags für die Masterarbeit ab.
  • Das Modul "Forschungspraktikum zur Masterarbeit“ dient dem Aufbau, der Durchführung und der Analyse der Experimente bzw. Si­mu­la­ti­onen oder Modellrechnungen im Rah­men der Masterarbeit. Es erstreckt sich über zwölf Monate und steht in engem Zu­sam­men­hang mit der Masterarbeit.
  • Die eigentliche Masterarbeit ist in ei­nem der gewählten Schwerpunktmodule anzufertigen. Auf begründen Antrag an den ge­mein­samen Prü­fungs­aus­schuss
    kann ein anderes Schwerpunktmodul genehmigt wer­den.
  • Der/Die Erstgutachter(in) (Betreuer(in)) muss eine habilitierte Person der Physik Fa­kul­tät der TU Dort­mund sein. Der/Die Zweitgutachter(in) kann auch ein externe Person sein (Jülich, Klinikum, Industrie). Dieser/Diese muss nicht habilitiert sein.
  • Die An­mel­dung erfolgt zu Beginn der Einarbeitungsphase über die Zentrale Prü­fungs­ver­wal­tung. Unterbrechungen zwischen den beiden Teilen sieht die Prüfungsordnung nicht vor.  Für die An­mel­dung muss bestätigt wer­den, dass Sie die "Regeln der guten wis­sen­schaft­lichen Praxis" gelesen und verstanden haben und natürlich auch einhalten wer­den.
  • Die Abgabe der Masterarbeit erfolgt über die ExaBase-Web-An­wen­dung .

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Interaktive Karte

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan