Zum Inhalt

Berufsperspektiven

Phy­si­ke­rin­nen und Physiker ar­bei­ten nicht nur in For­schungs­ein­rich­tun­gen und Uni­ver­si­tä­ten, sondern auch in vie­len anderen Berufszweigen. Diese reichen von forschungsnahen Un­ter­neh­men und der Hochtechnologie bis hin zu Banken und Versicherungen. In der jüngsten Ver­gan­gen­heit hat die Physik mit ihren vie­len und zum Teil sehr kom­ple­xen Datenstrukturen auch viele Datenwissenschaftler/-innen und In­dus­trie-4.0-Macher/-innen hervorgebracht. Dabei nut­zen sie ih­re im Stu­di­um erworbenen Kennt­nisse der Ma­the­ma­tik, die Aus­bil­dung im Umgang mit Laborausrüstung oder einfach die physikalisch-lo­gische Herangehensweise. Die Be­rufs­aus­sich­ten für Phy­si­ke­rin­nen und Physiker sind her­vor­ragend: Die Deut­sche Physikalische Ge­sell­schaft ver­öf­fent­licht regelmäßig Übersichten über die Berufsfelder in welchen Phy­si­ke­rin­nen und Physiker tätig sind sowie In­for­ma­tio­nen zur Erwerbstätigkeit. Im Arbeitsmarktartikel von 2020 heißt es etwa „Insbesondere die Beschäftigungssituation für berufserfahrene Phy­si­ke­rin­nen und Physiker erweist sich bisher als krisenfest.“ Auch Harald Lesch, prominenter Physikprofessor an der LMU Mün­chen und bekannt aus diversen Fernsehsendungen und Bücher, weiß „Es gibt praktisch keine arbeitslosen Physiker“.

Die Fa­kul­tät Physik lädt regelmäßig Absolventinnen und Ab­sol­ven­ten in ein Berufsfelderseminar ein, um über ih­re in­di­vi­du­el­len Einstiege in das Berufsleben zu be­rich­ten und um Stu­die­ren­den nützliche Hinweise und Mög­lich­keiten aufzuzeigen.

Erfahrungsberichte von Absolventinnen und Ab­sol­ven­ten

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord be­fin­det sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bo­chum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu er­rei­chen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwi­schen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwi­schen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Stre­cke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu er­rei­chen ist.

Interaktive Karte

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan