Zum Inhalt

Prof. Dr. Herre Jelger Risselada

Fakultät Physik
Otto-Hahn-Str. 4a
44227 Dortmund

E-Mail: jelger.risseladatu-dortmundde

Portrait von Herre Jelger Risselada © Herre Jelger Risselada​/​TU Dortmund

Sekretariat

„Die Forschungsgruppe setzt molekulare Simulationstechniken ein, um relevante Probleme auf dem Gebiet der Biophysik und verwandter molekularer Bereiche in einem multidisziplinären und interdisziplinären Forschungsumfeld (z. B. dem Exzellenzcluster Resolv) zu lösen. Insbesondere konzentrieren wir uns auf die Entwicklung verbesserter Sampling- und Multiskalenmethoden zur Untersuchung von Phänomenen, die an flüssigen (z. B. biologischen Lipidmembranen) und festen Grenzflächen (z. B. Metallgrenzflächen und Graphen) auftreten. Ein wichtiger aktueller Schwerpunkt ist das Thema "Gesichtserkennung von Flüssigkeitsgrenzflächen", d.h. wie können (Bio-)Moleküle Flüssigkeitsgrenzflächen trotz ihrer hochgradig ungeordneten und dynamischen Natur optimal erkennen und binden. Zu diesem Zweck entwickeln wir Methoden wie Evolutionären Molekulardynamiksimulation (evo-MD), eine Methode welche evolutionäre Algorithmen (Sampling des chemischen Raums) mit grobkörnigen Molekulardynamiksimulationen (Sampling des Phasenraums) koppeln, um die globalen Optima im chemischen Raum aufzulösen. Im Wesentlichen ermöglicht evo-MD den Molekülen, sich anzupassen, um im Laufe einer simulierten Evolution Flüssigkeitsgrenzflächen optimal zu erkennen. Unsere Forschung könnte einzigartige Erkenntnisse darüber liefern, wie Biomoleküle wie Peptide und Proteine bestimmte Flüssigkeitsmerkmale in biologischen Lipidmembranen erkennen, was interessante Anwendungen für die Entwicklung von Arzneimitteln, Tensiden und (Bio-)Sensoren bieten könnte.“

Weitere Informationen

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Interaktive Karte

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan