Zum Inhalt

Chan­cen­gleich­heit

Die "Phy­si­ke­rin­nen" verstehen sich als Unterstützerinnen der Gleichstellungsarbeit innerhalb der Fa­kul­tät. Ihnen obliegt bei­spiels­weise die Organisation des Angebots der Fa­kul­tät im Rah­men des jährlich stattfindenden Girls' Days. Des wei­te­ren kommen die Phy­si­ke­rin­nen gelegentlich zu unterstützenden Einsätzen beim MINTU Projekt.

Ein weiteres großes Projekt, die Werbeoffensive für das Physikstudium an Dort­mun­der Schulen, wird ebenfalls von den Phy­si­ke­rin­nen durch­ge­führt. Das Ziel des Projekts ist es, das Physikstudium für junge an­geh­en­de Studentinnen nahbarer zu ge­stal­ten, indem Phy­si­ke­rin­nen aus der Fa­kul­tät an Dort­munds (und Umgebung) Schulen aus ihren Wegen in die Physik be­rich­ten.

Für die Mitglieder:innen der Fa­kul­tät veranstalten die Phy­si­ke­rin­nen das Physikerinnencafé oder auch den ein oder anderen Work­shop mit un­ter­schied­lichen Themenschwerpunkten, um hier Studentinnen zu­sam­men­zu­brin­gen und ein starkes Netz­werk innerhalb der Fa­kul­tät auszubilden.

Im Rah­men des Mentorinnenprogramms wer­den neue Physikstudentinnen einer erfahreneren Mentorin zugeteilt, die eine direkte An­sprech­part­nerin für (vielleicht nicht immer nur) physikalische Problemstellungen in der kritischen Anfangszeit des Stu­di­ums ist. Interessentinnen kön­nen sich gerne bei den Phy­si­ke­rin­nen melden.

Netz­werk

Es gibt zahlreiche Mög­lich­keiten um mit anderen Phy­si­ke­rin­nen aus Dort­mund, Deutsch­land oder auf internationaler Ebene in Kontakt zu treten. Im Folgenden wird eine Auswahl derer vorgestellt:

Weitere In­for­ma­ti­onen rund um das The­ma Gleichstellung an der TU Dort­mund sind beim Gleichstellungsbüro der TU zu finden. Das Gleichstellungsbüro hat auch einen Account bei facebook.

Netzwerkmöglichkeiten an der Fa­kul­tät

Diese fakultätsinterne Mailingliste dient nicht nur zum Vernetzen der Studentinnen und Mit­ar­bei­te­rin­nen unserer Fa­kul­tät sondern auch dazu über aktuelle In­for­ma­ti­onen zum The­ma Gleichstellung und Frauenförderung zu in­for­mie­ren, wie etwa über:

Das selbstständige An- und Abmelden ist über folgenden Link jederzeit mög­lich:

Das Mentorinnenprogramm star­tet in dem Win­ter­se­mes­ter 2020/2021 ganz neu. Wir (Phy­si­ke­rin­nen mit Erfahrung im Stu­di­umwol­len für euch als private An­sprech­per­so­nen da sein, euch willkommen heißen und euch den Einstieg in die Dort­mun­der-Physikfakultät erleichtern. Wir stehen euch mit Rat und Tat zur Seite und wol­len da sein, "wenn's mal brennt" und ihr euch fragt, was euch geritten habt, euch für (Medizin-) Physik einzuschreiben oder wie der ganze Stress mit diversen Abgabezetteln und Vorlesungsnachbereitungen zu bewältigen ist. Im allerschönsten Fall ent­steht ein Kontakt, der euch durch das gesamte Stu­di­um begleitet.

Wenn ihr In­te­res­se­ habt, dann meldet euch gerne bei mir (Alina Landmann) und ich bringe euch dann in Kontakt mit euren Mentorinnen.

Studentinnen höherer Semester, die In­te­res­se­ haben, als Mentorin eine Studentin im Studienbeginn/-verlauf zu begleiten, melden sich bitte ebenfalls bei mir.

An­sprech­per­so­nen

Die An­sprech­per­so­nen der Chan­cen­gleich­heit erreichen Sie unter der Mailadresse gleichstellung.physiktu-dortmundde.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Interaktive Karte

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan