Zum Inhalt

Das neue Einheitensystem - Mehr Präzision geht nicht

Beginn: Ende: Veranstaltungsort: Hör­saal­ge­bäu­de II, Hörsaal 1 und 2 (mit Vorlage Impf-, Genesungs- oder Testnachweis) und on­line als Live-Stream
Veran­stal­tungs­art:
  • Brötchen-und-Borussia

Vor­trag in der Reihe "Brötchen und Borussia" von Dr. Dr. Jens Simon (Physikalisch-Technische Bundesanstalt)

Wer eine Revolution plant, sollte gut vorbereitet sein. Und manch­mal ist es dazu nötig, alle Details bis zur letzten Nachkommastelle genau festzulegen. Eben dies haben die Wis­sen­schaft­ler des Messens, die Metrologen, getan, bevor sie dem In­ter­natio­nalen Einheitensystem (Système in­ter­na­tio­nal d`unités, kurz: SI) eine völlig neue Grundlage ge­ben konn­ten. Vorbei nun die Zeiten, in denen etwa ein Metallzylinder mit all seinen Unzulänglichkeiten der Welt sagte, was ein Kilogramm sein soll. An die Stelle dieser „Verkörperung“ und anderer idealisierter Vorschriften sind nun Naturkonstanten wie die Licht­ge­schwin­dig­keit, das Planck´sche Wirkungsquantum und die Boltzmannkonstante getreten. Diese Konstanten tauchen in den fun­da­men­ta­len Gleichungen der Physik auf und be­stim­men somit das „Regelwerk“ der Natur. Nachdem metrologische In­sti­tute auf der ganzen Welt in extrem aufwendigen Ex­pe­ri­men­ten die Wer­te der wichtigsten Naturkonstanten möglichst exakt gemessen haben, wurden deren Wer­te nun ein für alle Mal festgelegt und bilden ab jetzt das Fun­da­ment allen Messens. Und für die Geschichtsbücher: Diese (friedliche) Revolution fand am 20. Mai 2019 statt. Ihre Aus­wir­kungen könnten Bestand haben für alle Zeiten.

Jens Simon © Jens Simon​/​PTB
Dr. Dr.Jens Simon (PTB)

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Cam­pus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Cam­pus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Cam­pus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Cam­pus Nord be­fin­det sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bo­chum, Essen und Duis­burg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu er­rei­chen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, au­ßer­dem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwi­schen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Cam­pus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwi­schen Cam­pus Nord und Cam­pus Süd. Diese Stre­cke legt sie in zwei Minuten zu­rück.

Vom Flughafen Dort­mund aus ge­lan­gt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu er­rei­chen ist.

Interaktive Karte

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Cam­pus Nord und den kleineren Cam­pus Süd. Zu­dem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan