Zum Inhalt

Die Kraft des Vakuums – wie wir mit Nichts die Materie verändern kön­nen

Beginn: Ende: Veranstaltungsort: Zoom
Veran­stal­tungs­art:
  • Kolloquium
Voll besetzter Höraal © Jürgen Huhn​/​TU Dort­mund
Dr. Michael Sentef (Max-Planck-Institut für Struk­tur und Dynamik der Materie, Hamburg)

Die Kraft des Vakuums – wie wir mit Nichts die Materie verändern kön­nen

Die Licht-Materie-Wechselwirkung beruht auf einer der fundamentalen Naturkräfte und wird bestimmt durch die Feinstrukturkonstante. In der Cavity-Quantenelektrodynamik (Cavity QED) wurde gezeigt, dass sich diese fundamentale Kraft deutlich verstärken lässt, indem man Atome in Cavities oder zwischen reflektierende Spiegel packt und das Volumen dieser ein­ge­schränk­ten Geometrien sehr klein macht. Ein neuerer Forschungszweig — QED Quan­ten­ma­te­ri­a­li­en — versucht nun, die Effekte verstärkter Licht-Materie-Kopplung zu nut­zen, um Ei­gen­schaf­ten von 1023 Atomen und Elektronen in Festkörpern gezielt zu verändern. 
In meinem Vor­trag werde ich die grundlegenden Ideen hinter QED Quan­ten­ma­te­ri­a­li­en erklären und an Beispielen (Supraleitung, Topologie, Magnetismus) die neuen Mög­lich­keiten aufzeigen, die sich daraus sowohl für unser grundlegendes Ver­ständ­nis von Vielteilchen-Systemen als auch für potentielle künftige Technologien ergeben.

Direkt-Link zum Zoom-Meeting

Symbolbild: Physikalisches Kolloquium von Dr. Sentef © Michael Sentef

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dort­mund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dort­mund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dort­mund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Uni­ver­si­tät ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dort­mund Uni­ver­si­tät“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dort­mund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Uni­ver­si­tät mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dort­mund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dort­mund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dort­mund Uni­ver­si­tät S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dort­mund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dort­mun­der Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Uni­ver­si­tät. Ein größeres Angebot an inter­natio­nalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Ki­lo­me­ter entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Uni­ver­si­tät zu erreichen ist.

Interaktive Karte

Die Ein­rich­tun­gen der Technischen Uni­ver­si­tät Dort­mund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hoch­schu­le im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan