Zum Inhalt

Die Fakultät Physik trauert um Professor Bernhard Spaan

-
in
  • News
Portrait von Bernhard Spaan © ​/​TU Dortmund

Am 9.12.2021 ist unser geschätzter Kollege Professor Bernhard Spaan verstorben. Die Nachricht von seinem Tod kam sehr plötzlich und sie trifft uns unvorbereitet und hart.

Bernhard Spaan war ein passionierter Hochschullehrer und Forscher. Nach dem Studium der Physik und einer Promotion an der TU Dortmund war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter erst am DESY, Hamburg, später an der McGill University in Montreal, Kanada, tätig. Von dort aus nahm er 1996 einen Ruf auf eine Professur für experimentelle Hadronenphysik an die TU Dresden an. Im Jahr 2004 kam er dann an die TU Dortmund zurück und bekleidete seitdem eine Professur für experimentelle Teilchenphysik.

Bernhard Spaan war stets hilfsbereit, hatte immer ein offenes Ohr und war bei allen Kolleg*innen, Mitarbeitenden und Studierenden gleichermaßen beliebt. Er hat in der Fakultät Physik, der TU Dortmund und darüber hinaus viel bewegt - insbesondere als erfolgreicher Leiter einer starken Arbeitsgruppe, in seinem Amt als Dekan und beim Aufbau und der Gestaltung des Studiengangs Medizinphysik. Seit 2016 war er Mitglied des Senats der TU Dortmund. Am Schweizer Forschungszentrum CERN hat Bernhard Spaan über viele Jahre am LHCb-Experiment geforscht und die deutsche Beteiligung an dem Projekt nachhaltig geprägt. Seine Forschung erstreckte sich auch über die Grenzen der Fakultät Physik hinaus, besonders im Bereich der Medizinphysik und im Zusammenspiel der Datenwissenschaften und der Physik.

Wir werden Bernhard Spaan vermissen - als Kollegen und als Mensch. Unsere Gedanken sind bei seinen Hinterbliebenen, besonders bei seiner Frau und seinen Kindern.

Kalender

Zur Veranstaltungsübersicht

Anfahrt & Lageplan

Der Campus der Technischen Universität Dortmund liegt in der Nähe des Autobahnkreuzes Dortmund West, wo die Sauerlandlinie A45 den Ruhrschnellweg B1/A40 kreuzt. Die Abfahrt Dortmund-Eichlinghofen auf der A45 führt zum Campus Süd, die Abfahrt Dortmund-Dorstfeld auf der A40 zum Campus-Nord. An beiden Ausfahrten ist die Universität ausgeschildert.

Direkt auf dem Campus Nord befindet sich die S-Bahn-Station „Dortmund Universität“. Von dort fährt die S-Bahn-Linie S1 im 20- oder 30-Minuten-Takt zum Hauptbahnhof Dortmund und in der Gegenrichtung zum Hauptbahnhof Düsseldorf über Bochum, Essen und Duisburg. Außerdem ist die Universität mit den Buslinien 445, 447 und 462 zu erreichen. Eine Fahrplanauskunft findet sich auf der Homepage des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr, außerdem bieten die DSW21 einen interaktiven Liniennetzplan an.
 

Zu den Wahrzeichen der TU Dortmund gehört die H-Bahn. Linie 1 verkehrt im 10-Minuten-Takt zwischen Dortmund Eichlinghofen und dem Technologiezentrum über Campus Süd und Dortmund Universität S, Linie 2 pendelt im 5-Minuten-Takt zwischen Campus Nord und Campus Süd. Diese Strecke legt sie in zwei Minuten zurück.

Vom Flughafen Dortmund aus gelangt man mit dem AirportExpress innerhalb von gut 20 Minuten zum Dortmunder Hauptbahnhof und von dort mit der S-Bahn zur Universität. Ein größeres Angebot an internationalen Flugverbindungen bietet der etwa 60 Kilometer entfernte Flughafen Düsseldorf, der direkt mit der S-Bahn vom Bahnhof der Universität zu erreichen ist.

Interaktive Karte

Die Einrichtungen der Technischen Universität Dortmund verteilen sich auf den größeren Campus Nord und den kleineren Campus Süd. Zudem befinden sich einige Bereiche der Hochschule im angrenzenden Technologiepark.

Campus Lageplan Zum Lageplan

Campuswetter

Wetter-Informationen
Zur Wetterprognose